| 17:07 Uhr

Nach Schwarzfahrt hinter Gittern

FOTO: Uli Deck (dpa)
Cottbus. An die Fahrt mit dem Regionalexpress von Horka nach Cottbus dürfte sich ein 25-Jähriger noch lange erinnern. Der Mann war am Mittwochnachmittag ohne gültiges Ticket unterwegs. Bei der Überprüfung fand die Bundespolizei heraus, dass gegen ihn mehrere Haftbefehle vorliegen. red/pos

Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde er von den Staatsanwaltschaften Berlin, Hamburg, Frankfurt (Oder) und Braunschweig mitunter seit 2014 wegen gemeinschaftlichen Diebstahls im besonders schweren Fall, wegen schweren Diebstahls und weiteren Diebstahldelikten gesucht. Da er die noch offene Geldstrafen von knapp 3400 Euro nicht zahlen konnte, wurde er am Mittwoch in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er seine Ersatzfreiheitsstrafe von 617 Tagen antreten musste.