ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:59 Uhr

Nach Automatensprengung
Sparkasse öffnet wieder in Burg

André Müller, Direktor der Direktion Cottbus-Nord der Sparkasse Spree-Neiße, und Sonja Gläser, Geschäftsstellenleiterin der Geschäftsstelle Burg, begrüßten Klaus Rakel aus Werben als ersten Kunden.
André Müller, Direktor der Direktion Cottbus-Nord der Sparkasse Spree-Neiße, und Sonja Gläser, Geschäftsstellenleiterin der Geschäftsstelle Burg, begrüßten Klaus Rakel aus Werben als ersten Kunden. FOTO: Sparkasse Spree-Neiße
Burg. Geschäftsstelle wurde nach Automatensprengung im Oktober komplett umgestaltet.

Nach der Automatensprengung im Oktober des vergangenen Jahres ist am Dienstag die Geschäftsstelle der Sparkasse Spree-Neiße in der Spreewaldgemeinde Burg nach kompletter Umgestaltung neu eröffnet worden.

Am 11. Oktober 2017 wurden in der Geschäftsstelle in Burg die Geldautomaten gesprengt, es entstand laut Sparkasse erheblicher Sachschaden. Das Geldinstitut organisierte kurzfristig einen mobilen Geldautomaten. So konnten sich die Burger Kunden sowie alle Spreewald-Touristen bereits nach kurzer Zeit wieder vor Ort mit Bargeld versorgen.

Nach intensiven Aufräumarbeiten wurde ein Teil der Geschäftsstelle baulich wieder hergerichtet und konnte als Behelfslösung am 23. Oktober 2017 den Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen. In den folgenden Monaten arbeiteten hinter der Bauschutzwand die Trockenbauer, Installateure, Maler, Fußbodenleger und Tischler mit Hochdruck. Entsprechend des modernen Gestaltungskonzeptes wurden in mehreren Bauabschnitten der Servicebereich und die Büroräume sowie die Standorte der SB-Technik neu angeordnet. Zwei Geldautomaten wurden installiert, die laut Sparkassensprecherin Anja Schroschk höchstem technischen Niveau und den aktuellen modernsten Sicherheitsstandards entsprechen. Der gesamte Innenbereich erhielt eine bauliche Kompletterneuerung – von der Heizungs- und Klimatechnik, dem Daten- und Stromnetz über effiziente Deckenbeleuchtung sowie Maler- und Teppicharbeiten bis zur Aufarbeitung der Möbel.

„Die Geschäftsstelle hier ist uns enorm wichtig. Wir fühlen uns mit den Menschen in Burg und unserer Region sehr verbunden“, begründet Ralf Braun, Vorstandsmitglied der Sparkasse Spree-Neiße, die große Investition an diesem Standort.

Die Sparkasse begrüßte Klaus Rakel am Dienstag als ersten Kunden. „Gefällt mir richtig gut, die neue Geschäftsstelle. Sie ist hell und freundlich und sieht auch viel größer aus“, freute sich der Werbener.

(dst)