| 02:32 Uhr

Mutterglück mit 70 und menschliche Kampfdrohnen

Gisela Oechselhauser kommt nach Cottbus.
Gisela Oechselhauser kommt nach Cottbus. FOTO: pr
Cottbus. Gisela Oechelhaeuser ist am Donnerstag, 19. Oktober, mit ihrem Programm "Selber schuld" im Frauenzentrum in der Lila Villa zu erleben. red/pos

Die Kabarettistin steht seit über 40 Jahren auf der Bühne. Aufhören ist für sie nicht vorstellbar. Aber "Selber schuld" wird nach ihrem Bekunden ihr letztes großes Solo sein. Hier gibt sie noch einmal alles: Das Programm ist ein intelligent-ordinärer Parforce-Ritt durch Absurdistan, hinab in die Abgründe der Mitleidlosigkeit, hinauf auf die Gipfel der Rücksichtslosigkeit, über die Gräber im Mittelmeer direkt hinein in das Fest der Volksmusik. Zusammen mit ihrem langjährigen Autor Philipp Schaller sucht die Künstlerin die Menschlichkeit in Kampfdrohnen (und findet sie), sucht das Mutterglück mit siebzig (und findet es), sucht die Normalität in der Gummizelle (und findet sie). Gisela Oechelhaeuser zielt auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt kostet 23 Euro. Reservierungen sind telefonisch unter 0355 473955, per Mail unter info@frauenzentrum-cottbus.de oder persönlich im Frauenzentrum Cottbus, Thiemstraße 55, möglich.