ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:12 Uhr

Koschendorf
Park-Musik unter grünen Blättern

Hier geht es zum Gutspark, wo am Sonnabend der 23. Koschendorfer Musiknachmittag stattfindet.
Hier geht es zum Gutspark, wo am Sonnabend der 23. Koschendorfer Musiknachmittag stattfindet. FOTO: Marion Hirche
Koschendorf. Am Sonnabend wird zum Musiknachmittag in den Koschendorfer Gutspark geladen. Von Marion Hirche

Der Koschendorf Gutspark erwacht an diesem Sonnabend, 25. August, wieder aus dem Dornröschenschlaf. Zusammen mit dem Ortsbeirat haben die Mitglieder des Heimatvereins den 23. Koschendorfer Musiknachmittag vorbereitet. Hier, wo sich einst unter dem kühlenden Blätterdach die Wackerbarths erholten, sind nun die Einwohner des Siewischer Gemeindeteils, alle Drebkauer und Gäste gern gesehen. „Der Musiknachmittag findet zum 23. Mal statt. Bereits vor neun Jahren hat sich unser Verein hier den Hut aufgesetzt“, erklärt die Vereinsvorsitzende Roswitha Altekrüger.

Ein besonderer Höhepunkt wird die Auswertung des Gartenwettbewerbs sein. Seit dem letzten Mal sind nun schon fünf Jahre vergangen. „Inzwischen haben wir ja als Wohnteil am Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft’ teilgenommen und wir haben da im letzten Jahr sogar den 2. Platz belegt. In der Auswertung der Jury wurde erwähnt, dass unser Vorgartenwettbewerb etwas sehr Gutes ist und sich positiv auf die Optik unseres Ortes auswirkt. Das haben wir aufgegriffen und zur zweiten Auflage für dieses Jahr aufgerufen“, ist von Roswitha Altekrüger zu erfahren. Insgesamt vier Teilnehmer haben sich gemeldet und beim Rundgang haben die neutralen Jurymitglieder Vorgärten mit geschwungenen Beeteinfassungen, mit modernen, begrünten Stilelementen, mit Findlingen, mit Figuren, Tongefäßen und Scherben als Gestaltungselemente gesehen. „Alle sind liebevoll mit viel Aufwand gestaltet. Sie sind sehr unterschiedlich und es ist uns schwergefallen, hier Platzierungen festzulegen“, sagt Jurymitglied Sabine Rescher aus Casel.

Die Auswertung erfolgt im Laufe des Musiknachmittags. Auf die Teilnehmer warten Preise, die sie allesamt gut gebrauchen können.

Ab 14 Uhr werden die Lindenmusikanten aus Limberg aufspielen. Zu bester Kaffeezeit werden die „Matrosen in Lederhosen“ mit fröhlichen Liedern auf den Lippen erwartet. Der Heimatverein hat wieder eine Tombola vorbereitet. Die Schützengilde aus Drebkau sucht die besten im Adlerschießen und die kleinen Koschendorfer können sich schminken lassen. Um die Kinderaktivitäten hat sich Mandy Stock gekümmert. Die junge Frau war in diesem Jahr schon zum Kindertag erfolgreich. Am 15. Juni gab es nach dem Ende für den Maibaum eine Kindertagsparty. Für die jüngeren Besucher beim Musiknachmittag ist sicher das Natur-Lernmobil eine große Attraktion. Gerhard Dix wird da in der Waldschule des Kreisjagdverbandes Tiere der Heimat, ihre Felle und vieles mehr vorstellen.