ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Musik von jungen Künstlern aus Cottbus auf CD

Kreativen Versuchen junger Menschen einen Platz zu geben, ist der Anspruch, den Erik Schiesko und Alexander Rex an das Projekt und das Magazin „Kontur“ stellen. In Bildern und Texten drücken Jugendliche ihre Gedanken aus. Und mit Hilfe der Musik. Der „Kontur-Sampler“ hat Bands, DJ und Solisten aus Cottbus und Umgebung auf CD gebracht. Von Daniela Kühn

Sie ist noch nicht so lange auf dem Markt und auch nicht überall erhältlich. Ein Geheimtipp - der hoffentlich nicht ganz geheim bleibt. An dem „Kontur-Sampler“ wurde fast ein dreiviertel Jahr gearbeitet. Entstanden ist ein Querschnitt durch die Cottbuser Musikszene.
„Es ist eigentlich alles dabei - HipHop, Punk, Rap, Gitarrenklänge. Harte Töne, teilweise krasse Aussagen, aber ehrlich und authentisch. Und auch Werte wie Moral werden thematisiert“ , beschreibt Erik Schiesko den Inhalt der CD. „Bands und Projekte wie Ostmob, Reimpiraten, Lekta, Logout, Hocum und Baum packen in Musik, was sie bewegt“ , ergänzt Alexander Rex. Die 19- und 20-Jährigen sind die Köpfe des Magazins „Kontur“ .
In diesem riefen sie vor einigen Monaten junge Musiker aus Cottbus und Umgebung auf, ihre Lieder einzureichen. Nun können sich 21 Bands, Solisten und Projekte auf dem Sampler hören lassen. Jeder Künstler wird in einigen Sätzen vorgestellt. Die Musiker sind alle zwischen 14 und 27 Jahre alt. Auch Erik Schiesko und Alexander Rex haben sich auf der CD verewigt. „Mit dem Sampler wollen wir die Cottbuser Musikszene unterstützen und dokumentieren. Sie ist es wert, beachtet zu werden“ , so Erik Schiesko.
Wie auf der CD, äußern sich die Jugendlichen auch im Magazin „Kontur“ darüber, was sie bewegt. „Wir sind ein Heft zum Mitmachen, ein kreativer Austausch. Wir fördern die Kommunikation und bieten den jungen Cottbusern eine Plattform“ , beschreiben Erik und Alexander das Prinzip. In Rubriken wie Poesie, Bericht, Malen, Skateboarding und Fotos finden sich Jugendliche wieder. Sie drücken in Bleistiftzeichnungen oder Gedichten aus, was sie beschäftigt, frustriert und freut - Jugendkultur in ihrer Vielfalt. Bei der Umsetzung bekommt das ehrenamtliche Projekt „Kontur“ Hilfe und Unterstützung vom Verein „Blattwerk“ .
Erik absolviert zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur und Alexander leistet seinen Zivildienst beim Cottbuser Blutspendedienst. „Kontur“ ist aber für beide mehr als bloße Freizeitbeschäftigung. Es ist einer ihrer Beiträge zur Cottbuser Jugendkultur. Das nächste Magazin erscheint Mitte Oktober.

Service Kontur - Sampler
 Für vier Euro gibt es die CD in dem Plattenladen AK 14 in der Adolph-Kolping-Straße 14 und im „Caddish“ in der Mühlenstraße 42.
„Kontur“ ist zu erreichen per Mail: mitmachen@konturprojekt.de oder im Büro in der Papitzer Straße 4.
Informationen gibt es im Internet unter: www.konturprojekt.de