30 Uhr im Glad-House Cottbus. Dieses Programm ist wie Flaschenwegbringen. Die Zuzweitunterhalter aus dem sächsischen Riesa haben nach Jahren ihren Proberaum ausgemistet. Dabei kamen Dinge zum Vorschein, die längst nicht mehr gespielt werden. Lieder und Nummern, die man noch verwenden kann und welche, die überhaupt nicht mehr gehen.

Aus Letzteren haben Cordula Zwischenfisch und Ines Fleiwa ein abendfüllendes Programm gefertigt. Sie verstehen ihr Handwerk, können es nur nicht so gut umsetzen. Die Zuschauer bekommen, abgesehen von bizarren Frauennamen, geboten: Nähkästchen, Tipps und Kniffs der Sprecherziehung, Lieder über den demografischen Wandel, präventive Jugendarbeit, Steppschuhe, Grundlagen der Kampfkunst und große Hits aus der Tschechoslowakei. Weitere Infos und Kartennachfragen unter ☎ 0355380240