Eilmeldung

RUNDSCHAU-Schnellcheck : Energie gewinnt mit jungem Team

| 20:09 Uhr

Ärztemangel
Warum sich die Lausitzer „schlecht behandelt“ fühlen

Cottbus. Fast ein Drittel der Lausitzer fühlt sich in Südbrandenburg und in Nordost-Sachsen medizinisch nicht gut betreut. Sie sind mit der Ärztesituation in der Region „Absolut nicht zufrieden“. Das ist das Ergebnis einer RUNDSCHAU-Umfrage, an der sich in den vergangenen Tagen mehr als 1300 Leser beteiligt haben.

Die Umfrage ist nicht repräsentativ, trotzdem verdeutlicht sie das Empfinden vieler Lausitzer, die sich im übertragenen Wortsinn „schlecht behandelt“ fühlen. Große Defizite sehen sie vor allem bei Fachärzten. Vor allem bei Augenspezialisten seien monatelange Wartezeiten für einen Termin keine Seltenheit.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE