ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:55 Uhr

Bahnknotenpunkt
Cottbus schafft mehr Parkplätze am Hauptbahnhof

 Diese Haltezonen für Busse können nach der Fertigstellung des Verkehrsknotens von Pkw genutzt werden.
Diese Haltezonen für Busse können nach der Fertigstellung des Verkehrsknotens von Pkw genutzt werden. FOTO: Stadt Cottbus
Cottbus. Durch neue Parkflächen soll die Spremberger Vorstadt entlastet werden. Auch für Radfahrer sind neue Stellplätze in Aussicht. Wann die Projekte umgesetzt werden, ist allerdings noch offen.

) Noch nutzen Busse die Fläche als Wartezone, doch mit der Fertigstellung des neuen Verkehrsknotens am Hauptbahnhof werden hier insgesamt 45 neue Parkplätze am bereits bestehenden Parkplatz West an der Vetschauer Straße ausgewiesen. Unklar ist noch, ob es sich dabei um Parktaschen oder um schräge Varianten handelt. Stadtsprecher Jan Gloßmann erklärt: „Wir wollen damit die Spremberger Vorstadt entlasten.“ Der Bedarf an Stellflächen in diesem Quartier sei mit der Einrichtung der Anwohnerparkzonen weiter gewachsen.

Die neue Parkzone war ursprünglich als Grünfläche geplant. „Aber wahrscheinlich wäre sie ohnehin von Wildparkern missbraucht worden“, so Gloßmann.

Mit Bauende des Verkehrsknotens im Herbst stehen insgesamt 80 bewirtschaftete Kurzzeitparkplätze auf der Ostseite sowie insgesamt 390 nicht bewirtschaftete Parkplätze auf dem Parkplatz West zur Verfügung. Hinzu kommen etwa 150 Stellflächen auf der Nordseite in Höhe des alten Spreewaldtunnels. Im Rahmen der Entwicklung auf der Nordseite ist für die Jahre nach 2021 der Bau eines Parkplatzes in dieser Größenordnung vorgesehen.

Entlastung soll es auch für Radfahrer geben, die ihre Zweiräder am Bahnhof abstellen wollen. Nach Auskunft der Verwaltung laufen derzeit Gespräche über zusätzliche Radparkplätze auf der Nordseite des Bahnhofes. Das betreffende Gelände ist in Privatbesitz, mit dem Eigentümer werde derzeit verhandelt“, sagt Jan Gloßmann.

Die neuen Fahrradstellplätze im südlichen Bahnhofsvorfeld sollen nach dem Willen der Stadtverwaltung schon in naher Zukunft nutzbar sein. „Wir wollen damit nicht warten, bis der Verkehrsknoten fertig ist“, sagt Jan Gloßmann. Eine vorzeitige Freigabe der Abstellplätze sei vorgesehen. Genaue Termine konnte die Verwaltung allerdings noch nicht nennen.

Auch einen Termin für die Fertigstellung des Mobilitätsknotens am Hauptbahnhof gibt es noch nicht. Die ursprüngliche Eröffnung war für den 4. August geplant, musste wegen Bauverzögerungen verschoben werden.

(hil)