ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:40 Uhr

Cottbus
Mit der schnellsten Dampflok auf deren letzte Reise

Die Schnellzuglokomotive mit der Nummer 18 201 geht mit dem Lausitzer Dampflokclub am 1. September zunächst auf ihre letzte Reise.
Die Schnellzuglokomotive mit der Nummer 18 201 geht mit dem Lausitzer Dampflokclub am 1. September zunächst auf ihre letzte Reise. FOTO: Daniel Reitmann
Cottbus. Der Lausitzer Dampflokclub geht mit der 18 201 auf große Fahrt. Ihr Schicksal ist indes unklar. Von Peggy Kompalla

Der Lausitzer Dampflokclub spannt am Samstag, 1. September, die schnellste noch funktionsfähigen Dampflok der Welt – der 18 201 – für ihre letzte große Reise vor den Zug. Eine Woche später fährt sie aufs Abstellgleis, da der Eigentümer die fällige Hauptuntersuchung nicht bezahlen kann. Das bedauert Roland Kwasniok vom Dampflokclub: „Wir haben fast ein heimisches Verhältnis zu der Lok.“ Es sei umso trauriger, da auch die Lausitzer ihre eigene Dampflok 03 204 wegen der hohen Kosten für die fällige Hauptuntersuchung außer Dienst stellen mussten. „Dafür fehlen immer noch eine Million Euro“, sagt Kwasniok. Die Einnahmen aus der Sonderfahrt will der Club deshalb zu 100 Prozent für die Instandsetzung der 03 204 bereitstellen.

Die Dampflok 18 201 sei eine Ausnahme-Maschine. „Sie war der absolute Star“, erzählt Roland Kwasniok. Demnach hat die Lok bei einer Testfahrt am 11. Oktober 1972 eine Geschwindigkeit von 182,4 Kilometern in der Stunde erreicht. Gebaut wurde die Lok 1960 und 1961 im Reichsbahnausbesserungswerk Meiningen. „Meiningen ist ihre Geburtsstätte und Meiningen kann der Dame wieder zur nötigen Hauptuntersuchung verhelfen“, sagt Kwasniok. Deshalb hat der Lausitzer Dampflokclub Meiningen zum Ziel der letzten Fahrt der 18 201 auserkoren. Passenderweise werden an dem Wochenende die Dampfloktage in der thüringischen Stadt gefeiert.

Die Tour am 1. September startet in Cottbus und führt über Calau, Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain, Falkenberg, Jessen, Wittenberg, Halle (Saale), Apolda, Erfurt und Oberhof nach Meiningen. Zurück geht es laut Club als Rundfahrt über Eisenach.

Weitere Informationen zur Sonderfahrt mit der Schnelldampflok am 1. September gibt es im Internet unter www.lausitzerdampflokclub.de und an allen Vorverkaufsstellen.