Laut Rathaussprecher Jan Gloßmann läuft der Vertrag mit Geschäftsführer Bernd Koch aus. Koch selbst wollte sich am Dienstag auf RUNDSCHAU-Nachfrage nicht äußern. Gegen den 60-Jährigen läuft derzeit ein Verfahren wegen Korruptionsverdachtes. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin wirft dem CMT-Chef Bestechlichkeit in sechs Fällen vor. So soll er Aufträge ohne Ausschreibung vergeben und dafür Geschenke oder Sachleistungen angenommen haben. Die Taten sollen zwischen 2008 und 2011 begangen worden sein. Der CMT-Aufsichtsrat sprach dem Geschäftsführer ungeachtet dessen sein Vertrauen aus. Koch hat die Vorwürfe stets als haltlos zurückgewiesen.