| 08:54 Uhr

Weltnudeltag
Weltnudeltag – verpasst ...

Daniel Schauff
Daniel Schauff FOTO: M. Behnke / DC

Ich habe den Weltnudeltag verpasst. Der war gestern und bei uns gab’s ... Kartoffeln. Dabei wäre das eine großartige Gelegenheit gewesen, die Nudel in ihrer Einfachheit zu feiern. Nudelgerichte dauern 15 Minuten, effektive Arbeitszeit: drei Minuten. Damit ist die gemeine Pasta arbeitnehmer- und küchenmuffelfreundlich und im Gegensatz zum Matscheburger auch noch schmackhaft. Und ein bisschen exotisch, egal, ob sie nun aus Italien oder doch aus China kommt. Selbst die schwäbische Spätzle sorgt beim Durchschnittslausitzer noch für ein kleines Gefühl der großen, weiten Welt. Insofern: Auch am Tag nach dem Weltnudeltag darf die Nudel geehrt werden. Auf den Hartweizen. Heute gibt’s Spaghetti. Das hat die Nudel nun wirklich verdient.