| 06:38 Uhr

Übrigens
Über gefährdete Speichermedien

Stephan Meyer
Stephan Meyer FOTO: Peggy Kompalla / LR
Von Stephan Meyer

Seit zwei Monaten arbeiten wir RUNDSCHAU-Reporter mit einem brandneuen Redaktionssystem, auf das wir erst einmal geschult werden mussten. Aber nicht alles in der fortschrittlichen Software wirkt zeitgemäß. Zum Speichern klicke ich weiterhin auf eine kleine Diskette. „Ein toller Anachronismus“, wie der Schulungsleiter meinte. Und tatsächlich, wer heute mit einem PC aufwächst, wird vermutlich nie eine Diskette zu Gesicht bekommen. Doch welches Symbol kann die Floppy-Disk ersetzten? Die CD? Sie wird voraussichtlich bald ebenfalls das Zeitliche segnen. Ein USB-Stick? Der könnte, über kurz oder lang, durch Cloud Computing verdrängt und auch auf der Liste gefährdeter Speichermedien landen. Klicken wir also künftig auf eine kleine Wolke? Mir gefällt die Vorstellung nicht. Wäre bei der piktografischen Darstellung einer LP die Verwechslungsgefahr mit der CD nicht zu groß, ich würde für die Schallplatte plädieren. Die ist schon lange totgesagt, erfreut sich aber bester Gesundheit.