| 05:14 Uhr

Weihnachtswünsche
Traditionen zum Fest

Daniel Schauff
Daniel Schauff FOTO: Sebastian Schubert / LR
Ich habe deine Geschenke schon, sagt sie. Er schluckt, gleich zweimal, weil einmal nicht reicht. Geschenke? Geburtstag? Hochzeitstag? Was anderes? Namens... – ach nee, den feiert sie ja gar nicht. Oder doch? Könnte ... (kurze Kontrolle im Internet: nein, sie hat im August Namenstag). Puh. Ausschlussverfahren: kein Geburtstag, kein Hochzeitstag (da ist er sich ziemlich sicher, steht allerdings leider nicht im Internet). Weihnachten – das ist es. Für ihn ist das noch lange hin, er besorgt die Geschenke schließlich traditionell in der letzten Ladenöffnungsstunde zu Heiligabend. Das fällt dieses Jahr wohl flach. Der Druck wächst, zumal sie auch noch von Geschenken sprach, mehr als nur eins. Er denkt kurz an Flucht. Bahamas, Hawaii, Nordpol, Grönland, ... Oder er denkt doch mal kurz darüber nach, über was sie sich freuen könnte. Gleich morgen, denkt er sich, ziehe ich los. Das denkt er gleich mehrfach, bis kurz vor Ladenschluss am 23. Dezember. Mit Traditionen soll man schließlich nicht brechen – vor allem nicht zur Weihnachtszeit.

Daniel Schauff