| 05:29 Uhr

Übrigens
Rock and Roll, posthum

Daniel Schauff
Daniel Schauff FOTO: Sebastian Schubert / LR
Von Daniel Schauff

In Hamburg gab’s kurzlich eine Bestattermesse. Das hört sich makaber an, brachte mich aber auf eine unschlagbare Idee für die Zeit nach meinem Ableben. Es gibt tatsächlich die Möglichkeit, sich – das heißt: die Überreste des Sichs – zu einem Teil der Nadel im Plattenspieler machen zu lassen. Wie großartig: Ich wäre dann verantwortlich dafür, dass Musik durch ein plattenbespielertes Zimmer auf dieser Welt schallt. Natürlich gäbe es mit mir als Plattenspielernadel nur gute Musik, Tom Waits, die Stones, Springsteen vielleicht. Auch Gundermann würde ich seine Runden drehen lassen. Und wehe, jemand würde mit mir dieses Rumgekratze versuchen, das seit ein paar Jahren so modern ist. Nee, nee – ich mag dann nur ´ne Nadel sein, aber eine mit Geschmack.