ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:16 Uhr

Cottbus
Rettung im Briefkasten

Peggy Kompalla
Peggy Kompalla FOTO: Sebastian Schubert / LR
Der Wecker klingelt. Viel zu früh. Das Schlafzimmer ist eisig. Minusgrade draußen, drinnen nur knapp über Null. Aber die Sonne scheint. Das dicke Federbett hält die Wärme. Jetzt raus? Die Decke noch einmal über den Kopf. Von Peggy Kompalla

Aber es muss sein: Schnell ins Bad. Heiße Dusche. Frischegefühl. Frühstück. Der Kaffee dampft schwarz in der Tasse vor sich hin. Erste Schlucke. Endlich wach. Was ist in der Zwischenzeit passiert? Der Tablet-Computer liegt bereit. Nur das Internet will an dem Morgen nicht so recht. Die Nachrichten-Seiten öffnen sich nicht. Irgendjemand steht auf der Leitung, verdammig. Die Rettung steckt im Briefkasten. Zeitung raus. Raschel, raschel. Ah, so kann der Tag beginnen. Auch mal früher als üblich.