| 02:32 Uhr

Kommentar
Ostsee muss in den Fokus

Peggy Kompalla
Peggy Kompalla FOTO: Behnke
Meinung Die Realität holt die schönsten Ideen ein: Der Ostsee bekommt keine Box in der Innenstadt. Dabei ist das eine völlig berechtigte Forderung des Ostsee-Fördervereins. Von Peggy Kompalla

Denn im Herzen sind die Cottbuser noch immer Bergbaustädter. Dabei ändert sich das gerade. Nicht nur weil die Bundesregierung den Ausstieg aus der Braunkohle beschlossen hat, der in absehbarer Zeit kommen wird. Cottbus wird mit dem Ostsee eine Hafenstadt. Das ist heute den Wenigsten wirklich bewusst. Das könnte ein fester Ausstellungsort ändern, wo Stadtentwicklung entsprechend erklärt und gedacht wird. Die Anrainer in Willmersdorf, Schlichow und Merzdorf haben es da deutlich einfacher: Der (noch leere) See liegt vor ihren Haustüren. Ihr Fokus ist lange klar. Dorthin muss sich auch der Blick der Städter richten. Insofern ist ein Info-Mobil eine Alternative zur Info-Box. Das Mobil kann sogar über die Stadt hinaus für den See werben. Die Cottbuser selbst wissen die Vorteile ihrer eigenen Stadt oft genug erst dann zu schätzen, wenn Fremde davon schwärmen.