ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 05:24 Uhr

Kommentar
Hauptsache, nicht allein gelassen

Daniel Schauff
Daniel Schauff FOTO: Sebastian Schubert / LR
Ist es richtig, nun doch keinen Verweis gegen den 15-jährigen Wiederholungstäter aus Syrien auszusprechen? Ja. Das Ziel muss immer Integration lauten. Schlimm genug, dass offenbar harte Maßnahmen angedroht werden müssen, bis es in den Köpfen mancher Klick macht. Umso besser, wenn die Stadt ein Mittel hat, diesen Klick auszulösen. Wichtig ist, dass die Stadt nun nicht als zahnloser Tiger dasteht und durchgreift, falls der aktuelle Integrationswille des 15-Jährigen und seines Vaters wieder schwindet. Und dass beide nicht allein gelassen werden. Dafür gibt es Schulsozialarbeiter und diejenigen, die in Integrationskursen erklären, was hierzulande geht und was nicht.

⇥daniel.schauff@lr-online.de