| 05:29 Uhr

Übrigens
Die Krux mit den Abkürzungen

FOTO: Peggy Kompalla / LR
Von Stephan Meyer

Schon klar: SMS und WhatsApp sind für Kurznachrichten gedacht. Doch die Abkürzungswut, die sich in meinem Freundeskreises eingeschlichen hat, treibt mich zur Weißglut. Bzw., usw. oder s. o., da gehe ich mit. Das ist alles gängig. Vor kurzem sagte ein Bekannter jedoch eine Verabredung mit der Begründung ab, er sei bereits „in Bali“. Erstaunt fragte ich mich, wieso er denn seine Urlaubspläne nicht schon eher verriet. Seine Nachricht ließ mich aber zunächst zu einer Besserwisserei hinreißen. Korrekt sei „auf Bali“, antwortete ich knapp. Wenig später wurde ich jedoch eines besseren belehrt. „Nein, ich bin dann in Bad Liebenwerda“, kam als Reaktion. Anschließend erntete ich lachende Smileys über meine Unwissenheit gegenüber der vermeintlich gängigen Abkürzung.