ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:16 Uhr

ÜBRIGENS
Der neue Weihnachtsmann

Jan Selmons
Jan Selmons FOTO: Sebastian Schubert / LR
Der Weihnachtsmann hat es schwer. Denn es wird jährlich mehr gekauft. Die Geschenke kommen dabei allerdings immer öfter aus dem Online-Handel, was auch der Lausitzer Einzelhandel moniert. Eltern sollten nun reagieren.

Denn wie soll der Weihnachtsmann mit dem Rentierschlitten die vielen Päckchen transportieren. Das geht doch nicht, schwant dem kleinen Nachwuchs, der schon lange die Insassen der gelben Autos mit Posthorn im Verdacht hat, am 24. Dezember durch den Schornstein zu klettern und Pakete unter den Baum zu legen. Moderne Eltern sollten mitspielen und in diesem Jahr die Larve samt rotem Mantel im Schubfach lassen. Stattdessen sollte der Familienvater mit viel „hohoho“ in gelber Posthornuniform zum heiligen Abend an die Tür klopfen. Das wirkt glaubwürdiger und erhält dem Nachwuchs länger den Weihnachtszauber. Denn der Post-E-Scooter ist authentischer als der Rentierschlitten. Eine Frage bleibt jedoch: Wer spielt Knecht Ruprecht? Na klar: Der Hermesbote oder der UPS-Mann.