ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:44 Uhr

Kommentar
Bitte ohne Fusions-Keule

Daniel Schauff
Daniel Schauff FOTO: LR / Sebastian Schubert
Cottbus. Natürlich könnte man jetzt einfach die Fusions-Keule auspacken. Der BTU fehlen Studenten, weil so viele mit dem Hochschul-Universitäts-Hybridgebilde in Cottbus nichts anfangen können.

Aber mal ehrlich: Welcher Student macht sich denn Gedanken darüber? Die Konkurrenz ist groß – das eine oder andere mag die BTU in der Hochschullandschaft Deutschlands einzigartig machen. Hut ab. Aber treibt es die jungen Menschen wirklich in eine Stadt, mit der außerhalb der Niederlausitz kaum jemand etwas anfangen kann? Wer sich bewusst in jungen Jahren entscheidet, in der Region zu bleiben, tut gut daran, nach einem Ausbildungsplatz zu suchen. Die BTU steht in Konkurrenz zu Ausbildungsbetrieben. Wer die große Weltkarriere anstrebt, geht. Nach Berlin, nach Köln, nach München, nach Hamburg. Was kann, was muss Cottbus, was kann, was muss die BTU tun? Laut Werbung machen – für eine gute Hochschule, für eine lebenswerte Region. Das Überraschende in Cottbus und Senftenberg – Kultur, Clubszene, Lebensqualität – darf keine Überraschung bleiben.

⇥daniel.schauff@lr-online.de