Wie hoch die Zahl der Sicherheitskräfte sein wird, wollte der Verband aber nicht sagen. Neu in diesem Jahr sei auch ein Verbot von Schwarzpulverkanonen. Ziel sei es, alles dafür zu tun, dass der Umzug ohne Zwischenfälle laufen könne. Am Sonntag werden 3000 Karnevalisten erwartet, die einen Tross durch die Stadt bilden.