| 02:33 Uhr

Mehr Mut für Männer-Mode

Kalt, nass, windig – wettertechnisch zeigt sich dieses Jahr bisher alles andere als frühlingshaft. Da kam jüngst die Idee auf, mit der richtigen Kleidung etwas Frühlingslust zu wecken.

Eine wetterfeste Jacke sollte es sein, nicht zu kurz (damit die Nieren beim Fahrradfahren nicht kalt werden), einen Regenschauer sollte sie aushalten und vor allem farbenfroh sollte sie sein. Bei wochenlangen Bummeleien durch diverse Einkaufsstraßen zeigte sich, dass diese drei Wünsche im Bereich der Männermode nicht umzusetzen sind. Farbig hat der Herr die Auswahl zwischen einem mutigen Schwarz, einem frischen Anthrazit und einem überraschendem Dunkelgrau - dem männlichen Regenjackenträger scheint die Modeindustrie Uniformierungslust zu unterstellen. Ganz anders bei den Frauen, da gibt es Farbenpracht, Punkte, Streifen, kleine Regenschirm-Symbole… Und bei den Männern? Da ist die Kreativität der Modemacher vom Winde verweht und die Men in black bleiben traurig im Regen stehen.