(mb) In den Osterferien trafen sich Kinder und Jugendliche der Freizeiteinrichtungen „MiA-Mädchen in Aktion“ und „M-ECK“, um gemeinsam alte Kleidung kreativ upzucyclen. Die passende Idee dazu lieferte Jens Brand mit seinem Team von „built a rock“.

Bei strahlendem Wetter bauten insgesamt 16 Mitwirkende Figuren aus Schuhen, Jeans, Eisen und Beton. In kleinen Gruppen setzten sich die Kinder und Jugendlichen mit den notwendigen Materialien und Werkzeugen auseinander und hielten die Ergebnisse zeitgleich mit der Kamera fest. Anschließend mussten Metallstäbe gebogen, Hosenbeine befüllt und die Konstruktionen geformt werden.

Die sitzenden Unterkörper dienen später als Pflanzenschalen für den Außenbereich und können Gartenbänke und Treppenstufen zieren. So werden sich alle Beteiligten noch eine lange Zeit an die ungewöhnliche, handwerkliche Arbeit erinnern und erfreuen ihre Freizeitclubs mit selbstgebauten, pflanzenreichen Skulpturen.

Die offene Werkstatt für Handwerk, Technik und Handarbeit der Lila Villa schafft für weitere interessierte CottbuserInnen die Möglichkeit, eigene Projekte umzusetzen und bisherige Ergebnisse zu bestaunen. Dank des Stiftungspreises „explore – offene Werkstätten für Alle“ können die Kosten für Materialien und fachliche Unterstützung übernommen werden, und speziell Kinder und Jugendliche können sich handwerklich und praktisch ausprobieren.