| 02:33 Uhr

Luxemburg-Stück läuft im Kunstmuseum

Cottbus. Nach der erfolgreichen Premiere in Berlin macht die Inszenierung von Anja Panse "Rosa – Trotz alledem" im September an drei aufeinanderfolgenden Abenden Station im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst in Cottbus. Das Stück wird gezeigt am Donnerstag; 21. red/dst

September und am Freitag, 22. September, jeweils 19.30 Uhr sowie am Samstag, 23. September, 20 Uhr. Am Samstag, 23. September, gibt es bereits um 19 Uhr ein Podiumsgespräch mit der ehemaligen Geschäftsführerin der Rosa-Luxemburg-Stiftung Dr. Evelin Wittich.

Das interdisziplinäre Projekt ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit brennenden Zeitfragen. Basierend auf dem Leben und Wirken Rosa Luxemburgs werden Geschichte und Gegenwart aktiv miteinander verlinkt, um stets wiederkehrende Machtmechanismen und gesellschaftliche Ungerechtigkeiten aufzuzeigen.