ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Lieber kurz und knackig

Hannelore Grogorick
Hannelore Grogorick FOTO: M. Behnke (DC)
Übrigens. Wie reich ist unser Alltag doch an abstrusen Dingen. Was einem da so vors Auge und ins Ohr kommt . . . In einer Werbebroschüre wird zum Beispiel ein digitales Springseil angeboten. Zählt das Ding etwa die Windgeschwindigkeit, die es entfacht? Oder die Anzahl der Hüpfer? Hannelore Grogorick

Unsereiner hat tatsächlich noch zählen gelernt, ist mit Körper und Kopf als Einheit bei der Sache und kann sich für ein super Gefühl auch mal selber beschummeln.

Das klappt offenbar auch bei der Deutschen Bahn bestens. Die Bahnhofsuhr auf dem Gleis zeigt 18.20 Uhr, als die Lautsprecherstimme die Einfahrt der Zuges "mit Weiterfahrt um 18.12 Uhr" ankündigt.

Da halte ich es lieber mit meinem Hausarzt, der Angaben präzise und kurz hält. Verordnet er zum Beispiel Massagen, dann steht auf dem Rezept in der Rubrik "Anzahl der verordneten Anwendungen": "Sechs, weil fünf nicht ausreichen."