ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:28 Uhr

LHC sucht weiter nacheinem neuen Trainer

Handball. Handball-Regionalliga-Absteiger LHC Cottbus ist weiter auf der Suche nach einem Trainer. Norbert Thormeier, der in Kürze 70 Jahre alt wird, hatte sich zum Saisonende in den Ruhestand zurückgezogen (die RUNDSCHAU berichtete). Eig. Ber./tus

“Es gibt hier noch keine endgültige Klärung. Es sind verschiedene Optionen im Gespräch, aber eine Entscheidung wird erst in den nächsten Wochen getroffen„, sagte LHC-Vizepräsident Olaf Taubenek.

Cottbuser testet beim Deutschland-Cup

Zum DeutschlandCup nach Essen reist der ESV Lok RAW Cottbus. Für die Bundesligavertretung ergibt sich bei diesem Kräftemessen die Möglichkeit, sich mit der internationalen Konkurrenz zu duellieren. Hädicke & Co. treffen in der Vorrundengruppe auf die italienischen Teams aus Bologna und Polesine, sowie auf Chinese Taipei. Der Gastgeber KRM Essen und der KCNW Berlin vervollständigen die Vorrundengruppe. “Einige taktische Experimente wollen wir ausprobieren und ein paar Positionen umbesetzen„, so Christian Semisch, der seit vier Jahren im RAW-Boot sitzt.

Marathon-Titel für Cottbuser van der Meer

Ihre gute Form haben die Kanuten des ESV Lok RAW Cottbus bei den deutschen Marathon-Meisterschaften nachgewiesen. Dabei hatte Nico van der Meer Glück im Unglück. Der Teilnehmer der Schüler A kenterte im K1-Rennen über 12,9 Kilometer, um anschließend zusammen mit seinem Partner Eric Lieseke für die Landesauswahl “Brandenburger Adler„ im K2 über die gleiche Strecke den Titel zu holen. Im gleichen Rennen belegte Daniel Berger den vierten Platz und wurde im K1 Neunter. In der Jugend holten Tina Schirmag im K1 und Marius Radow im K2 jeweils den dritten Platz. Bei den Schülerinnen A wurden Wenke Nebatz und Nele Münch Neunte.