ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Cottbus
Letzter „freier“ Parkplatzin Cottbus kostet jetzt

Parken am C&A-Parkplatz kostet ab sofort in Cottbus.
Parken am C&A-Parkplatz kostet ab sofort in Cottbus. FOTO: Peggy Kompalla
Cottbus. Die Stadt stellt zwei Parkautomaten auf.

Er liegt an der Freiheitsstraße. Aber mit der Freiheit ist es vorbei. Für das Parken muss nun auch auf dem letzten großen innerstädtischen Parkplatz von Cottbus gezahlt werden. Die Stadt hat zwei Parkscheinautomaten am C & A-Parkplatz aufgestellt – wie er im Volksmund heißt. Dort reichte bisher eine Parkscheibe aus, um das Auto zwei Stunden lang abzustellen.

Diese Umstellung war angekündigt. Die Stadtverwaltung begründet die Entscheidung damit, dass es in der Innenstadt neben den bewirtschafteten Parkflächen eine große Anzahl kostenfreier Stellplätze mit teils unterschiedlicher Parkdauer gibt. Um sie zu vereinheitlichen wurden die neue Automaten aufgestellt.

Seit April kostet das Parken aber nicht nur an der Freiheitsstraße, sondern auch an sechs weiteren Standorten: Am Spreeufer, Goethestraße, Burgstraße, Gertraudenstraße/Mühlenstraße, Mühlenstraße/Neustädter Straße und Ostrower Damm.

Im Gegenzug will die Stadt nach eigenen Angaben auf zwei Automaten-Standorte verzichten. Demnach soll der Automat an der Dreifertstraße abgebaut werden. Am Ostrower Platz wird nach dem Umbau keiner mehr aufgestellt. Dafür wird der Bereich zur Anwohnerparkzone.

Im vergangenen Jahr hat die Stadt Cottbus nach eigenen Angaben rund 650 000 Euro an den 30 Parkautomaten eingenommen. Im Stadtzentrum gilt eine Höchstparkdauer von drei Stunden. Für eine Stunde müssen Autofahrer einen Euro bezahlen.

(pk)