ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

"Lebenscafé" der Malteser zieht um

Cottbus. Das "Lebenscafé" der Malteser, ein Angebot für trauernde Menschen, zieht in die "Haltestelle" der Brüder-Unität Cottbus (Straße der Jugend 94) einziehen und wird am Donnerstag das erste Mal an dieser Stelle öffnen. Dort können sich Betroffene in ruhiger und angenehmer Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee austauschen, ganz sie selbst sein, weinen und auch lachen. red/js

Das Lebenscafé öffnet jeweils am ersten Donnerstag im Monat von 15.30 bis 17 Uhr. Darüber hinaus bieten die Malteser die Einzelbegleitung Trauernder und eine jährliche Gedenkandacht für Verstorbene an.