| 02:33 Uhr

Sprache und Kultur
Leben und Werk von Jurij Brezan in Burg

Burg. "Was sonst ließe ein Volk leben oder tot sein als seine lebendige Sprache und Kultur?" – Jurij Brezan (1916 – 2006) gehört zu den bekanntesten sorbischen Schriftstellern. Seine Texte – darunter zahlreiche Kinderbücher und die literarische Verarbeitung der Krabat-Sage – erreichten ein breites Publikum im In- und Ausland. red/dsf

Der Literaturwissenschaftler Dietrich Scholze spürt dem wechselvollen Leben des Erzählers nach, der sich auch immer politisch zu Wort gemeldet hat. Am Freitag, 20. Oktober, wird Scholze in der Buchhandlung Lesezeichen in Burg die Biografie "Jurij Brezan. Leben und Werk" präsentieren. Die Lesung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, Platzreservierungen erbeten (Telefon: 035603 750371).