Die Brandenburger Kliniken leiden nach Angaben der Landeskrankenhausgesellschaft in der Corona-Krise unter Personalausfällen. „Anders als bei der ersten Welle haben wir eine ganze Menge Kontaktpersonen, die in Quarantäne geschickt werden müssen“, sagte der Vorsitzende Detlef Troppens der Deutschen Presse-Agentur. Die grippalen Infekte kämen obendrauf. Er forderte vom Bund mehr Unterstützung.

Personalsituation im Carl-Thiem-Klinikum im grünen Bereich

Im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum ist die Personalsituation noch „im grünen Bereich“. Täglich wird dort nach eigenen Angaben der Klinik der Personalbestand im Krisenstab besprochen und notwendige Maßnahmen getroffen. So wurden bereits einzelne Stationen geschlossen, um Personal für die Behandlung und Betreuung der Covid-19-Patienten umlenken zu können. Zuletzt wurden in Brandenburger Krankenhäusern laut Gesundheitsministerium mehr als 320 Covid-19-Patienten behandelt, ein Viertel auf Intensivstationen.

Sofort Winterpause in der Regionalliga Nordost?

Die Fußball-Regionalliga Nordost diskutiert über den Spielbetrieb während der Corona-Pandemie. Wenn es nach Thomas Löwe, dem Präsidenten von Fußball-Regionalligist Lok Leipzig geht, dann sollten alle Mannschaften der Nordost-Staffel bereits jetzt in die vorzeitige Winterpause geschickt werden. Wegen des Teil-Lockdowns ruht der Spielbetrieb in der 4. Liga. Wann es weitergeht, ist ungewiss. Dirk Lottner, der Trainer von Energie Cottbus, nahm dazu am Montag im LR-Video-Talk deutlich Stellung. Der 48-Jährige betonte: „Ich bin genau der gegenteiligen Meinung. So lange es irgendwie möglich ist, dass wir unseren Beruf ausüben dürfen, dann sollten wir alles versuchen, um das auch hinzubekommen.“

In der Nacht zu Mittwoch Bodenfrost in Südbrandenburg möglich

Beim Wetter bleibt es auch am Dienstag grau in grau: Bei dichtem Hochnebel ist es vielerorts trüb, allenfalls zwischen Fläming und Elbe-Elster-Niederung vorübergehend etwas Sonnenschein. Es bleibt aber Niederschlagsfrei. Das berichtet der Deutsche Wetterdienst DWD. Höchstwerte 6 bis 9 Grad. Schwacher Südostwind. In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt bis bedeckt, streckenweise Dunst oder Nebel. Tiefstwerte zwischen 5 und 1 Grad, im Süden zeitweise leichter Frost in Bodennähe bis -2 Grad.