Die Woche der Lockerungen im Kampf gegen das Coronavirus hat begonnen. In der Lausitz wird es vor allem für die Abiturienten spannend. Knapp 10 000 Brandenburger Schüler beteiligen sich in diesem Jahr an den Prüfungen zur Hochschulreife. Am ersten Prüfungstag werden nach Angaben des Ministeriums an 98 Schulen von knapp 2700 Schülern die Arbeiten in den zentralen Fächern Geografie, Geschichte und Politische Bildung geschrieben. Hinzu kämen weitere Prüfungen in Fächern wie Kunst oder Gestaltungs- und Medientechnik, die von den Schulen selbst festgelegt würden.

Wegen der Corona-Krise müssen bei den Prüfungen ein Mindestabstand von 1,50 Metern und strenge Hygieneregeln eingehalten werden. Wer sich zu stark psychisch belastet oder krank fühlt, soll auf die Nachschreibe-Termine ausweichen.

Nach vier Wochen kehren die auch ersten Schüler in Sachsen an ihre Schulen zurück. Los geht es am Montag mit den Prüfungsvorbereitungen für die Abiturienten, am Mittwoch folgen dann die Abschlussklassen an Oberschulen, Berufs- und Förderschulen.

Motorradfahrer stirbt in Elbe-Elster

Bei einem Motorradunfall hat es am Wochenende in Elbe-Elster einen Toten gegeben. Wie Polizeisprecher Ralph Meier am Montagmorgen berichtet, berührten sich zwei Motorradfahrer bei einem Überholmanöver. Einer der beiden kam dabei von der Straße ab, überschlug sich und landete in einem angrenzenden Feld. Der 51-Jährige verstarb den Angaben zufolge noch am Unfallort.

Glimpflicher ging ein Unfall in der Nacht auf der A13 aus. Kurz nach 2 Uhr touchierten sich bei Duben ein Lkw und ein Transporter. Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme bis etwa 4 Uhr gesperrt werden, verletzt wurde aber niemand.

Einen weiteren Unfall hat es am Morgen kurz nach 6 Uhr in Koppatz (SPN) gegeben. Laut Pressestelle der Polizei wurde eine Person verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Brandeinsätze in Cottbus

Nach dem Brand in Cottbus -Madlow am Sonntag sind Löschkräfte am Abend noch einmal zum Ort des Geschehens ausgerückt. Ein erneutes Aufflackern des Brandes konnte aber nicht festgestellt werden. In der Spremberger Vorstadt gab es gegen 7 Uhr eine Alarmierung zu einem Kleinbrand. Laut Leitstelle brannte Sperrmüll an der Ecke Drebkauer Straße/Straße der Jugend. Das Feuer wurde rasch gelöscht.

Mundschutzpflicht in Sachsen

Die Menschen in Sachsen können wieder in kleineren Geschäften einkaufen, auch Garten- und Baumärkten können öffnen. Zugleich gilt jedoch ab Montag eine Maskenpflicht beim Einkauf sowie in Bussen und Bahnen. Sachsen ist das erste Bundesland mit einer derartigen Regelung. Zur Abdeckung von Mund und Nase reicht dabei laut Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zur Not auch ein Schal oder ein Tuch.

In Kamenz hat die Stadt vorgesorgt und Mundschutz für alle organisiert.

Was jetzt wieder erlaubt ist in Brandenburg und Sachsen, und was nicht, lesen Sie hier.

Wetter bleibt angenehm

Einen strahlend blauen Himmel mit viel Sonnenschein und Temperaturen bis zu 16 Grad versprechen die Wetterfrösche. Die weiteren Aussichten sind ähnlich, mit steigenden Temperaturen. Von Regen ist in den Vorhersagen keine Spur.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und zur Lage in der Lausitz gibt es in unserem Liveticker.

Zahlen und Grafiken zur Ausbreitung des Coronavirus haben wir in unserem Dashboard für Sie zusammengefasst.

Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.

Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.

#lausitzhältzusammen – die Plattform bei LR Online für alle privaten Hilfsangebote und Ankündigungen der lokalen Unternehmen.