ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

Umbau
Laubster Gotteshauswird zur „Kirche Plus“

Die Laubster Kirche
Die Laubster Kirche FOTO: Kirchenkreis Cottbus
Laubst. Einer neuen Zukunft blickt die Laubster Kirche entgegen. Den Startschuss gibt es am Sonntag, 26. August. Seit vielen Jahren bemüht sich die Kirchengemeinde Leuthen-Schorbus gemeinsam mit dem Kirchenkreis Cottbus und dem Kirchlichen Bauamt der Landeskirche (Ekbo) um den Erhalt der Laubster Kirche.

Der Turm war einsturzgefährdet, der Altar restaurierungsbedürftig und das Kirchenschiff nicht ansehnlich.

Aber wofür braucht die Gemeinde diese Kirche, wo im Jahr nur vier Gottesdienste und ein Konzert stattfinden? Die Idee heißt: „Kirche Plus“ – ein Begegnungsraum für alle Menschen im Dorf und in der Region. Dafür konnten sich die Kirchengemeinde, der Traditionsverein Eiche Laubst, die Jagdgenossenschaft und die Ortsvorsteherin begeistern. Eine Nutzungserweiterung wurde beschlossen: Kino in der Kirche, Kaffeetafel, Tanz und Geselligkeit, Plinse backen zur Fastnacht, weltliche Beerdigungen sollen die Kirche neben den speziell kirchlichen Angeboten beleben. Und siehe da, dafür gab es Fördermittel. Es konnte mit dem Umbau begonnen werden. Der Turm wurde zurückgebaut und wieder neu hochgemauert. Am 24. Oktober 2017 wurden die Haube und die Laterne auf den neuaufgebauten Kirchturm aufgesetzt. Eine Küche und eine behindertengerechte Toilette wurden errichtet.

Der Bau kostet mehr als 600 000 Euro, kirchliche Eigenmittel, zusammengesetzt aus Landeskirche, Kirchenkreis und Kirchengemeinde betragen rund 230 000 Euro, der Rest des Geldes kommt aus dem europäischen Leader-Programm für Landwirtschaft und dörfliche Entwicklung. Die Fördermittel sind nur genehmigt worden aufgrund einer Nutzungserweiterung der Kirche.

Mit einem Festgottesdienst und anschließendem Empfang soll die „Kirche Plus“ am Sonntag um 10.30 Uhr in Laubst eröffnet werden.