Wie die Cottbuser Staatsanwaltschaft mitteilt, hat sich der ursprüngliche Haftgrund der Wiederholungsgefahr nicht bestätigt. Deshalb befinden sich die Männer vorerst wieder auf freiem Fuß. Allerdings setzt die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen in diesem Fall fort. Die Tatverdächtigen selbst ...