Enrico Loht vom Mäx's meidet Dörfer wie Kunersdorf oder Papitz nicht, insofern die Bestellung mindestens 25 Euro beträgt. Je weiter die Entfernung zum Laden, desto höher ist der Mindestbestellwert. Wie groß die Bestellung sein muss, kann man im Internet nachlesen. "Durch den Mindestlohn sind die Personalkosten um fast 100 Prozent gestiegen", begründet der Geschäftsführer die Regelung. Vor dem 1. Januar 2015 betrug der Stundenlohn eines Fahrers circa fünf Euro, zuzüglich zwei Euro je Stunde für die Krankenkasse. Heute liegt der Stundenlohn bei 8,50 Euro und der Krankenkassenbeitrag je Stunde bei vier Euro. "Wenn nun ein Fahrer circa 30 Minuten für einen Auftrag nach Schmellwitz unterwegs ist", erklärt Enrico Loht, "betragen die Personalkosten für diese Fahrt circa acht Euro." Damit die Firma bei einer kleinen Bestellung nicht mehr Ausgaben als Einnahmen hat, wurde der jeweilige Mindestbestellwert eingerichtet.

Eine Bestellung beispielsweise aus Kahren ist bei Hix Pizza erst ab 20 Euro möglich. Der Inhaber Rosa Ahmad begründet diese Regel ähnlich. "Wegen einem Eis lohnt es sich für uns einfach nicht, auszurücken." Wenn einer seiner zwei Fahrer 40 Minuten wegen einer Bestellung nach Kahren unterwegs ist, sind mehrere andere Bestellung aus der Stadt in der Warteschleife. "Dies würde sich bei einer geringen Bestellung nicht lohnen. Immerhin könnten in derselben Zeit drei Bestellungen in der Innenstadt ausgeliefert werden."

Freddy Fresh Pizza konzentriert sich nur noch auf das Stadtgebiet. "Wir kommen in Cottbus nur knapp mit den Lieferungen hinterher, eine längere Fahrt würde uns da das Genick brechen", sagt Markus Müller. Um die Dörfer beliefern zu können, ohne eine Bestellung zu vernachlässigen, würde Freddy Fresh mehr Fahrer benötigen. "Mit steigenden Personalkosten müssten wir auch die Preise anziehen", erklärt Müller. Deshalb habe die Firma sich dagegen entschieden.

Wer aus dem Cottbuser Umland kommt und demnächst Heißhunger auf Pizza hat, sollte folgende Tipps beherzigen: Mit dem Nachbarn für eine Bestellung zusammenschließen oder sich einen Vorrat an Tiefkühlpizza anlegen.