| 02:33 Uhr

Landschafts-Ausstellung in Jänschwalde endet

Jänschwalde. Das Wendisch-Deutsche Heimatmuseum Jänschwalde lädt ein zur Finissage der Ausstellung unter dem Titel "Satkula oder Wa(h)re Landschaft" am Freitag, 10. Februar, um 19 Uhr. red/dst

Der Bilderzyklus des slowenischen Künstlers Karl Vouk, der jetzt letztmalig in Jänschwalde zu sehen ist, dokumentiert den Raubbau an der Natur und die Zerstörung der Kultur der Lausitzer Sorben als Folge der Braunkohlegewinnung. Er hinterfragt mit Zitaten aus Literatur und Politik den Wert verbriefter (Verfassungs-)Rechte, heißt es in einer Ankündigung des Museums.

Zur Finissage wird der neue Film des Cottbuser Filmemachers Donald Saischowa gezeigt. "Fastnachtsstrauss und Erntekranz” stellt die wendischen Bräuche in der Niederlausitz im Jahreslauf vor, so wie sie aktuell gepflegt werden. Der Eintritt ist frei.

Das Wendisch-Deutsche Heimatmuseum Jänschwalde hat seit dem 1. Februar neue Öffnungszeiten! Es hat jetzt dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 15 Uhr geöffnet und am Donnerstag von 13 bis 18 Uhr.