ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Landschaften und Porträts im Cottbuser Stadtmuseum

Cottbus.. Noch bis zum 13. November ist im Cottbuser Stadtmuseum eine Ausstellung mit Porträtfotografien und Landschaftsaufnahmen des bekannten Fotografen Thomas Kläber zu sehen. Unter dem Motto „Landschafft Leute“ zeigt er sich als Arbeiter mit der Kamera. Archivfoto: Alschner


Es geht ihm in seinen Bildern darum, das Verhältnis zwischen Individuum und Welt neu auszuloten. Er erzählt in seinen Porträts keine Geschichten, sondern konzentriert sich auf die Personen. Sie sind klare, schnörkellose Nahaufnahmen. Dem gegenüber stellt er Landschaftsaufnahmen, die genau das Gegenteil bei der Betrachtung auslösen. Mehrfach- und Langzeitbelichtungen geben nicht das genaue Abbild der Landschaft wider, sondern lassen viel Raum für Eigeninterpretationen durch den Betrachter. Das Stadtmuseum in der Cottbuser Bahnhofstraße 52 ist am Donnerstag von 10 bis 17 Uhr sowie am Samstag und Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet. (por)