| 02:33 Uhr

Land unter auf Burger Straßen

So sah es am Donnerstagnachmittag in Burg aus.
So sah es am Donnerstagnachmittag in Burg aus. FOTO: Jürgen Scholz
Burg. Rekordverdächtige Mengen hatte das Abwassersystem der Spreewaldgemeinde Burg am Donnerstag innerhalb weniger Stunden zu verkraften. "Es sammelte sich von jetzt auf gleich extrem viel Abwasser in den Kanälen. red/dst

Allein zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr fielen circa 30 Liter pro Quadratmeter Regen", berichtet Jakob Reif, Bereichsleiter Abwasser bei der OEWA. Insgesamt 5000 Kubikmeter Abwasser kamen auf der Kläranlage in Burg an. "Das sind fast viermal soviel wie bei trockenen Wetterverhältnissen", so Reif. Durch die Niederschläge kam es aber auch zu einem Rückstau in einigen privaten Abwasseranlagen.