Eilmeldung

UPDATE Sicherheitskonzept fehlt : Weiter Krisensitzung wegen FCE-Spiel

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Kunstfestival Rohkunstbau zeigt heute Böll-Film

Lieberose. Das XXIII. Rohkunstbau Kunstfestival im Schloss Lieberose präsentiert im Begleitprogramm Porträts von Künstlern, die sich als Intellektuelle ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen. Ingrid Hoberg

In den filmischen Essays werden neben der jeweiligen künstlerischen Entwicklung auch das Umfeld, die gesellschaftlichen Reaktionen und ihr Verhältnis zum Kunstmarkt gezeigt. Zu Auftakt wird am Samstag, 22. Juli, um 19 Uhr "Heinrich Böll: Eine deutsche Erinnerung" (1992) gezeigt. "Ein Künstler und Intellektueller, der mit seiner Haltung auch zu aktuellen Konflikten Wesentliches beizutragen hat", kündigt die Böll-Stiftung als Träger des Kunstfestivals an.

Am 29. Juli läuft dann "Beuys", der Film von Andres Veiel, und am 5. August werden zwei Filme des Cottbuser Filmemachers Donald Saischowa gezeigt: "Trommeln auf Blech" (1994) und "Elegia Rhapsody" (2017).

Weitere Informationen unter:

www.rohkunstbau.de