ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Bühne
Theater um Erbschleicher im Peitzer Rathaus

Kriminalkomödie "Zuerst sterben, dann erben"
Kriminalkomödie "Zuerst sterben, dann erben" FOTO: Theatercompany Peitz e.V.
Peitz. Theatercompany feiert Premiere mit Kriminalkomödie „Zuerst sterben, dann erben“

Das Peitzer Theater feiert an diesem Wochenende seine dritte und damit letzte Premiere in dieser Spielzeit. Die Theatercompany lädt zur Komödie „Zuerst sterben, dann erben“ von Peter Weissflog ein. Somit wird es zum Abschluss der Spielzeit nochmal lustig auf der Peitzer Rathausbühne, denn die Kriminalkomödie verspricht neben jeder Menge Witz, komischen Figuren und Slapstick auch eine ordentliche Portion Spannung. Das vierköpfige Darstellerteam führt spiel- und tanzfreudig durch den Abend, der die ein oder andere Überraschung für den Zuschauer parat hält.

Der alte Plantagenbesitzer Gustav Segensreich liegt im Sterben, betreut von seiner deutschen Lebensgefährtin Elvira. Leichenbestatter Frederico wartet bereits auf den Abtransport. Doch da taucht plötzlich Gustavs Tochter auf, zu der er jeden Kontakt abgebrochen und die er enterbt hat. Sie macht Urlaub auf Gran Canaria und will sich mit dem Vater versöhnen. Gustav stirbt sehr theatralisch und wird aufgebahrt, doch alsbald ist er wieder putzmunter. Er wird im Keller versteckt, denn Elvira will eine hohe Versicherungssumme kassieren, um den Ruin von der Plantage abzuwenden. Nun beginnt ein turbulentes Versteckspiel: Gustavs Tochter quartiert sich im Haus ein, um der trauernden Witwe beizustehen, was der natürlich gar nicht passt.

Ein Versicherungsdetektiv ermittelt, der Leichenbestatter wird aufdringlich, und immer im ungünstigsten Moment taucht der Verstorbene im weißen Sterbehemd wie eine Geistererscheinung aus dem Keller auf und der Spuk nimmt seinen Lauf.

Premiere feiert „Zuerst sterben, dann erben“ am 24. Februar um 20 Uhr. Weitere Aufführungen gibt es am 25. Februar um 19 Uhr sowie 24. März, 13. und 14. April jeweils um 20 Uhr.
Karten und weitere Infos gibt es im Kultur- und Tourismusamt Peitz (im Rathaus) und unter: www.theatercompany-peitz.de