ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:40 Uhr

Schmogrow
„Monokel“ kommt nach Schmogrow

Die Band „Monokel“ bietet Kraftblues & Rock ́n Roll von Format.
Die Band „Monokel“ bietet Kraftblues & Rock ́n Roll von Format. FOTO: Monokel / Agentur
Schmogrow. Ostdeutsche Kraftblues-Legende mit Frontmann „Lefty“ on Tour Von Georg Zielonkowski

Man muss es den Freunden der Ostdeutschen Rock-Legenden nicht ausdrücklich aufs Brot schmieren: Die Band „Monokel“ war, ist,  bleibt und bietet immer noch Kraftblues & Rock ́n Roll von Format. Die Band beschreibt sich selbst „voller Ekstase, Groove und Leidenschaft und ist nichts für Stillsitzer“. Womit auch die Lausitzer Fans angestachelt werden sollen, deren Konzert am Samstag zu besuchen. Denn dann gastiert die Kraftblues-Legende im Schmogrower Sportlerheim. Die Besonderheit dabei, für Insider allerdings garantiert ohne jeden Neuwert: Frontmann Micha „Lefty“ Linke und seine Gitarre sind im Jahr des 40.Bestehens der Gruppe wieder am Start. Er und Michael „Twango“ Niedzwetzki werden ihre schneidend scharfen oder spielerischen Rifs zum Besten geben, unterstützt von Dicki Grimm am Schlagwerk und Pitti Pfüger, der den Supergroove am Bass liefert.

Die Band „Monokel“ gehört zum verbliebenen Rest der Aufrechten, die den ostdeutschen Bluesrock hochhalten und damit ein Zeichen setzen. Auch für die in Würde ergrauten Kunden, Tramper oder Blueser, die immer noch da sind“, sagt Veranstalter Ralph Reichert, der die Fans darauf hinweist, dass direkt neben dem Sportlerheim, in dem eine Bühne für die Musikanten aufgebaut ist, ein beheiztes Zelt für die Versorgung der Gäste aufgestellt worden ist.

Samstag, 3. November / Einlass: 18 Uhr /  Beginn: 20 Uhr / Karten: Abendkasse 19 Euro, Vorverkauf 15 Euro (Sportlerheim oder Getränke-Hoffmann in Burg)