ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:27 Uhr

Musikherbst
Klänge von Akkordeonund Blasorchester

Burg/Vetschau. Der Cottbuser Musikherbst macht am Wochenende in Burg und Vetschau Station. Es spielen das Landesjugend-Akkordeonorchester und das Blasorchester Cottbus.

Der „Cottbuser Musikherbst“ organisiert seit vielen Jahren auch Konzerte im Cottbuser Umland. So wird aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens das Landesjugend-Akkordeonorchester im Rahmen der 44. Musikherbst-Auflage am kommenden Sonntag, 19. November, um 15 Uhr in der evangelischen Kirche Burg musizieren. Darüber informiert der Intendant der Konzertreihe Martin Neumann.

Das Ensemble des Landesmusikrates Brandenburg, gegründet und geleitet von Volker Gerlich, besteht vorrangig aus den besten Schülern und Absolventen der Musikschulen unseres Bundeslandes. Das Programm des Jubiläumskonzertes bietet eine breite musikalische Palette, von Johann Sebastian Bachs 3. Brandenburgischen Konzert bis zu ungarischen Czardasz-Klängen. Es lädt ein, die hervorragenden Leistungen der jungen Akkordeonisten kennenzulernen. 

Im Rahmen des diesjährigen Festivals mit Werken deutscher und sorbischer Komponisten der Lausitz veranstaltet der Musikverein Vetschau am Sonnabend, 18. November, um 16 Uhr in der Wendisch-Deutschen Doppelkirche Vetschau einen Nachmittag mit dem Blasorchester Cottbus. Unter dem Motto  „Bläserklänge im Konzert“ stehen Kompositionen des Walzerkönigs Johann Strauß ebenso auf dem vielseitigen Programm wie bekannte Filmmusiken. Unter der Leitung von Markus Witzsche werden auch unterhaltsame Klänge für Blasorchester der Brandenburgischen Komponisten Hans Hütten, Klaus Peter Bruchmann und von Jan Paul Nagel zu hören sein.

Beide Konzerte finden ohne Eintritt statt. Um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

(red/pos)