| 17:45 Uhr

Cottbus
Józef Wilkon bereichert Cottbuser Bilderbuchfestival

Cottbus. Mit seiner Jubiläumsausgabe macht am Freitag erstmalig das Internationale Bilderbuchfestival Brandenburg in Cottbus Station und bringt den polnischen Illustrator und mehrfachen Preisträger Józef Wilkoń in die Lausitz. Wilkoń als Illustrator von Bilderbüchern mit internationalem Rang wird am Freitag um 10 Uhr zu einer Lesung mit eingebundener Live-Zeichen-Performance erwartet. Der Beginn des Festivaltages im Dieselkraftwerk ist für alle Interessierten öffentlich, danach gibt der Künstler einen Zeichen-Workshop für Kinder und Jugendliche und bekommt dabei auch Unterstützung von der Autorin Claudia Kühn. Sie wird parallel einen Schreib-Workshop zum Festivalmotto „Das Düstere und das Heitere“ anleiten.

Das Bilderbuchfestival ist seit fünf  Jahren eine feste Größe im Veranstaltungskalender des Landes Brandenburg. Als kleines Festival zur Völkerverständigung in der Grenzregion zwischen Deutschland und Polen in Müncheberg geboren, ist es mittlerweile ordentlich gewachsen. In multimedialen Lesungen und Workshops kann man noch bis 25. November mit den Künstlern hautnah in die besondere Welt von Bilderbüchern eintauchen, deren Faszination ungebrochen ist.