| 14:00 Uhr

Jazzwerkstatt
Jazzwerkstatt feiert auch in Cottbus

Ulli Blobel. 
   
Ulli Blobel.   FOTO: Ingrid Hoberg
Berlin/Peitz. Das zehnjährige Bestehen der Jazzwerkstatt in Berlin und Brandenburg wird am heutigen Mittwoch, 22. November, in einer Festveranstaltung in der Landesvertretung Brandenburg beim Bund in Berlin gewürdigt. Zu der Bilanz, die Initiator Ulli Blobel in seiner Festrede ziehen wird, gehören fast 1000 Konzerte, Konzertreisen und Austauschprogramme mit europäischen Städten.

Der Neugründung der Jazzwerkstatt Peitz vor sieben Jahren und die Herausgabe des Buches „Woodstock am Karpfenteich“ zum Festival mit zeitgenössischem Jazz in der DDR sieht er als einen der Höhepunkte. Auf dem Label Jazzwerkstatt wurden 175CDs veröffentlicht, die Cover bekamen Preise für die Gestaltung.

„Das zu erreichen, war nicht immer leicht, Hürden mussten überwunden werden, Skeptiker überzeigt und Förderer, staatlich, gesellschaftliche und private gesucht und gefunden werden“, sagt Blobel.

Zu den Förderern gehören auch das Land Brandenburg und der Verein Pro Brandenburg. So wird Staatssekretär Martin Gorholt, Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und Beauftragter für internationale Beziehungen, das Grußwort zur Festveranstaltung halten.

Das Festkonzert um 19 Uhr, In den Ministergärten 3, gestaltet Gitarrist Uwe Kropinski solo. Um 21Uhr spielen im Nachtkonzert Evan Parker, Barry Guy, Paul Lytton.

Eine Geburtstagsparty steigt am Donnerstag, 23. November, 20Uhr,  im Club Soda in der Kulturbrauerei Berlin mit Stefan Schultze, Peter Ehwald und Tom Rainey. Der Eintritt ist frei.

Ein Jubiläumskonzert steht am 1.Dezember im Maschinenhaus der Kulturbrauerei Berlin im Veranstaltungskalender.

Bereits am 27. November um 20Uhr, ist die Jazzwerkstatt mit Clarinet Summit im Glad-House Cottbus zu Gast.

Auf der Internetseite der Jazzwerkstatt gibt es umfassende Informationen rund um das Projekt mit Fotos, Neuheiten, Programmen und Angeboten. Dort gibt es auch eine umfassende Vorschau auf die Jazzwerkstatt in Peitz vom 8. bis zum 10. Juni 2018 mit sämtlichen Auftrittsorten, Künstlern und Auskünften zu den Projektbeteiligten.

Die Seite finden Sie online unter