| 02:38 Uhr

Kammerbühne
Black Friday in Cottbus

Große Endorphin-Tankstelle: Der drum klub jetzt auch in Cottbus.
Große Endorphin-Tankstelle: Der drum klub jetzt auch in Cottbus. FOTO: A. Motterle
Cottbus. Am Freitag, 13. Oktober, startet in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, Wernerstraße 60, die neue Late-Night-Reihe des Schauspiels "Black Friday". pm/asi

Einmal im Monat, immer freitags ab 21 Uhr, verwandelt sich der Saal unter den Sticks von Drummer Lars Neugebauer, N.U. Unruh von der Berliner Kultband "Einstürzende Neubauten" und weiteren rhythmischen Mitstreitern des drum klubs in einen Ort des interaktiven Events.

Dem Publikum wird ein mehr als hundertteiliges Drum-Set zum Mittrommeln zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit den professionellen Drummern auf der Bühne verschmelzen Publikum und Aktive auf der Bühne durch rhythmische Impulsübertragung zu einem gemeinsamen Klangkörper in einer interaktiven, musikalischen Realtime-Erfahrung, die wahre Glücksgefühle generiert. Es wird zu zeitgenössischer elektronischer Musik gelacht, getrommelt und getanzt.

Die Auftaktveranstaltung wird durch den Berliner "drum klub" allein bestritten, mit dabei ist diesmal DJ Max Montana (Shitkatapult/Goldengate). Ab November präsentieren sich vor, zwischen und nach den gemeinsamen Drum-Sessions Mitglieder des Schauspielensembles und ihre Gäste mit Lesungen, Hörspielen, Konzerten und anderen Performances.

Die entspannte Clubatmosphäre des neuen Foyers lädt zum Verweilen bei Musik und mit gastronomischen Angeboten ein.

Karten für zehn, ermäßigt fünf Euro sind erhältlich im Besucherservice des Staatstheaters sowie online unter www.staatstheater-cottbus.de oder über das Ticket-Telefon 0355 78242424.