| 17:14 Uhr

Kuh spaziert auf Gelsenkirchener Allee

Cottbus. Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Polizei am Samstagmittag gerufen. Sie hatte die Information erhalten, dass im Cottbuser Süden eine schwarze Kuh auf der Gelsenkirchener Allee unterwegs sei. Und es blieb nicht bei einem Anruf. red/pos

Weitere Anrufer gaben Hinweise, wo die Färse gerade entlangläuft. Das Jungrind sei schnell gefunden gewesen, das Einfangen habe sich jedoch als weitaus schwieriger gestaltet, so Marco Zimmer von der Polizeidirektion Süd. Ein Tierarzt habe die Färse schließlich betäubt und an die Besitzerin in Kiekebusch übergeben.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE