ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Künftige Tischlergesellen zeigen in Cottbus ihr Können

Robert Krüger aus Ruhland arbeitet an einem Hocker.
Robert Krüger aus Ruhland arbeitet an einem Hocker. FOTO: mih1
Cottbus. Vierzehn Zwischenprüflinge arbeiteten am Samstag in der Tischlerwerkstatt der SBH Bildungsgesellschaft mbH An der Pastoa in Cottbus an ihren Arbeitsproben unter strenger Aufsicht der Prüfungskommission der Tischlerinnung der Kreishandwerkerschaft Cottbus/Spree-Neiße. Dazu bearbeiteten sie Einzelteile für einen Hocker aus Holz, die sich später als Vorstufe für die Gesellenprüfung zu einem Ganzen zusammenfügen werden. Michael Helbig/mih1

Gleichzeitig präsentierte die Kreishandwerkerschaft in der Kantine der SBH Bildungsgesellschaft zwölf Gesellenstücke von Tischlergesellen, die ihre Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg bereits abgeschlossen haben. In einer vorgegeben Zeit von 100 Stunden hatten sie dazu einen Aufriss im Maßstab 1:1 angefertigt, die entsprechende Holzauswahl getroffen und ihre Idee mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden der Holzbearbeitung im heimischen Ausbildungsbetrieb umgesetzt. Derzeit bereiten sich in der Tischlerinnung der Kreishandwerkerschaft 14 Zwischenprüflinge und 13 Gesellenprüflinge auf den Abschluss ihrer Tischlerausbildung vor.

Weitere Informationen zur Kreishandwerkerschaft gibt es hier: home.arcor.de/kh-cottbus