ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:10 Uhr

KSV und BSV-Ost mit doppeltem Einsatz

Gleich zweimal müssen Kolkwitz und Ost über die Osterfeiertage ran. Beide Teams sind im Jahr 2005 noch unbesiegt und wollen ihre derzeit gute Verfassung dazu nutzen, in den Nachholepartien bestmöglichst zu punkten. Roland Scheumeister


Der KSV gastiert heute bei den zur Spitzengruppe gehörenden Gubenern, die allerdings zuletzt, bei einer peinlichen 1:3-Heimpleite gegen die abstiegsgefährdeten Frankfurter schwächelten. Auch ohne die an diesem Tag nicht zur Verfügung stehenden Lei-stungsträger, Mario Duck und Marcel Dietz, wird an der Neiße Punktezuwachs angestrebt, nicht zuletzt auch, um das 1:3 der Hinrunde vergessen zu machen.
Auch die Montagsbegegnung, gegen den starken Aufsteiger Eisenhüttenstadt soll vor eigenem Publikum mit ei-nem Dreier und einer gelungenen Revanche für die 1:5-Niederlage zum Saisonauftakt abgeschlossen werden.
Die Ostler befinden sich eindeutig im Aufwind und möchten, mit dem derzeitigen Schwung im Rücken, erfolgreich nachhaken. Sowohl die Blankenfelder (0:5 in Döbern), als auch die Vetschauer (0:2- Heimnie derlage gegen Lauchhammer), ließen am vergangenen Spieltag Probleme erkennen, was die Sandower zwar nicht zum Leichtsinn verleiten wird, ihre optimistische Einstellung aber allemal bestärkt.
Hinspiele (1:1 gegen Blankenfelde/ 2:2 gegen Vetschau). Anstoß heute, am 26. März, 15 Uhr: 1. FC Guben - Kolkwitzer SV, BSC Blankenfelde - BSV Cottbus-Ost.
Montag, den 28 März, 14 Uhr: Kolkwitzer SV - Aufbau Eisenhüttenstadt, BSV Cottbus-Ost - Blau-Weiß Vetschau.