ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:36 Uhr

Kriterien für Landrats-Stichwahl im Landkreis Spree-Neiße

Spree-Neiße. Da keiner der drei Bewerber um das Amt des Landrates des Spree-Neiße-Kreises mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen von mindestens 15 Prozent der 110 784 wahlberechtigten Bürger erhalten hat, findet am 24. Januar eine Stichwahl zwischen Dieter Friese (SPD) und Harald Altekrüger (CDU) statt. KaWe

Diese sind laut des vorläufigen Ergebnisses mit den meisten Stimmen aus dem gestrigen Direktwahlgang in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden hervorgegangen. In 206 Stimmbezirken war dazu aufgerufen, an die Wahlurnen zu treten. Erreicht keiner der Kandidaten in der Stichwahl die einfache Mehrheit von mindestens 15 Prozent der Wahlberechtigten des Spree-Neiße-Kreises, bestimmt der Kreistag wie bislang, wer für die nächsten acht Jahre die Führungsposition im Forster Kreishaus einnimmt.