| 02:33 Uhr

Kreativmarkt war auch dieses Jahr ein Erfolg

Doreen und Ilona Schreiber aus Werder begutachten am Stand von "Hühnerstall kreativ" eine Häkelnadelrolle.
Doreen und Ilona Schreiber aus Werder begutachten am Stand von "Hühnerstall kreativ" eine Häkelnadelrolle. FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Rund 4000 Besucher erfreuten sich am Wochenende in der Messe Cottbus an Handgemachtem abseits der industriellen Fertigung. Der 4. DaWanda-Kreativmarkt war auch in diesem Jahr ein Erfolg. Michael Helbig/mih1

Getreu dem Motto "Ist die Technik noch so weit, Handarbeit bleibt Handarbeit" boten rund hundert Aussteller aus ganz Deutschland sowie aus Polen, Tschechien, Spanien, Holland, Portugal und Schottland bereits zum vierten Mal in der Messe Cottbus beim Kreativmarkt ihre Erzeugnisse zum Kauf an. Und alles waren liebevoll angefertigte Unikate, die es so nur einmal gibt.

Die Palette reichte von hölzernen Schnitzereien, selbstgestrickten Wollmützen bis hin zu Spielzeug aus Holz, Schmuckstücken für das schönere Aussehen oder Zierrat für die Wohnung.

Ganz angetan von der Vielfalt der handgemachten Angebote waren auch Ilona Schreiber und ihre Tochter Doreen aus Werder an der Havel. Sie hatten am Samstag einen weiten Weg hinter sich, denn sie hatten beim Wellness-Urlaub in Bad Muskau von dem Markt in Cottbus gehört und einen Abstecher gemacht. Während sie eine Häkelnadelrolle am Stand vom "Hühnerstall kreativ" aus Plauen begutachteten und sich noch nicht entscheiden konnten, ob sie die kaufen sollten oder nicht, erzählten sie ganz begeistert von den vielen Angeboten in der Cottbuser Messehalle.

Bereits zum zweiten Mal als Aussteller waren Beatrice und Christian Lucia von "Lucies Palettenmöbel" aus Auras/Drebkau beim Cottbuser Kreativmarkt dabei. Christian Lucia ist eigentlich Schrotthändler und hat es sich zur Aufgabe gemacht, vorhandene Materialien, also vorwiegend alte Holzpaletten, zu Möbelstücken umzuarbeiten. "Wichtig ist doch, dass nichts weggeworfen wird, und so entstehen bei uns ohne chemische Zusatzbehandlung kinder- und tierfreundliche Möbel, die inzwischen von unseren Kunden gern gekauft werden", sagte er.

Ob Möbel, kleinere Schmuckstücke oder Handgestricktes. Die Auswahl beim 4. Cottbuser Kreativmarkt war wieder riesig. Davon konnte sich auch Dörthe Nahke aus Vetschau überzeugen. Sie hatte ein gefilztes Kätzchen als Schmuckstück für ihr Wohnzimmerfenster erstanden. "Ich bin eben eine Katzen-Tante und habe vielleicht schon 200 Stück aus Holz, Keramik, Metall und nun auch aus Filz zu Hause", räumte sie ein. "Jetzt bin ich froh, dass ich eine neue gefunden habe. Das ist cool". Auch Bettina Vetter aus Cottbus war nach ihrem Bummel von Stand zu Stand glücklich. An einem Stand, der mit dem Motto "Selber backen ist wieder in" für seine Erzeugnisse warb, hatte sie ein winziges Backförmchen erstanden. "Das will ich aber nicht fürs Kuchenbacken verwenden, sondern für Tonarbeiten. Beides hat ja eine gewisse Ähnlichkeit", erklärte sie lachend und fügte hinzu: "Beim Kreativmarkt findet man immer etwas Interessantes. "