ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

„Kontor 47“ ist neuer Veranstaltungsort in der Parzellenstraße

Thomas Brucksch vor dem „Kontor 47“. Foto: Elsner
Thomas Brucksch vor dem „Kontor 47“. Foto: Elsner FOTO: Elsner
Cottbus. Mit dem „Kontor 47“ hat die Cottbuser Parzellenstraße eine ne Veranstaltungsstätte erhalten. Im ehemaligen Maschinenraum der früheren Weberei Wilhelm Stoffel hat Thomas Brucksch, Chef der Eventcompany Cottbus, einen Saal für bis zu hundert Personen geschaffen. ue

“Hier können Feiern, Seminare, Jazzkonzerte, Buchlesungen oder Ausstellungen stattfinden„, sagt der Inhaber. Mit einer Party zu Bruckschs 50. Geburtstag ist der Saal eröffnet worden. Die nächsten Termine sind ein 80. Geburtstag und eine Weinverkostung.

“Wir wollen keine Diskos anbieten, sondern ein Programm für ein etwas reiferes Publikum„, sagt der Investor, der den denkmalgeschützten Gebäudekomplex Schritt für Schritt saniert. Wenn er über die Architektur des Backsteinbaus spricht, gerät der Cottbuser ins Schwärmen. Schließlich handelt es sich um ein bedeutendes Werk des Cottbuser Architekten Otto Nickel aus dem Jahr 1925.

Wie der neue Eigentümer herausgefunden hat, hat Stoffel seine Weberei wegen finanzieller Probleme nie in Betrieb genommen. Nach dem Krieg wurde das Areal von der sowjetischen Besatzungsmacht als Warenumschlagsplatz benutzt.

Kontakttelefon: 0355 870071